Musik, Kunst und Theater

am 22.10.2017 von Manuela Gärtner

Peter und der Wolf – Familienkonzert für Jung und Alt

Peter Wolf Konzert (3)

Viele Kinder unserer Grundschule besuchten mit ihren Eltern das Konzert in der Fiskina in Fischen

Wie jedes Jahr organisierte die Gesellschaft „Freunde der Musik“ Sonthofen e.V. ein Familienkonzert.
Dieses Mal stand der Klassiker „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokofjew auf dem Programm. Das Orchester bestand aus Bundespreisträgern des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und Mitgliedern der Münchner Philharmonikern. Heinrich Klug, erster Solocellist der Münchner Philharmoniker, arrangierte die Musik von Prokofjew für das besondere Ensemble des Konzerts und führte gekonnt durch das Programm. Im ersten Teil wurden die Instrumente des Orchesters vorgestellt, die Themen des Werks mit Texten unterlegt und mit dem Publikum eingeübt. In der Pause begaben sich die Musiker ins Foyer und zeigten ihre Instrumente, die die Kinder erkunden und ausprobieren durften.
Im zweiten Teil erfolgte dann die Aufführung von „Peter und der Wolf“ unter Einbeziehung von Jung und Alt. So durften zum Beispiel alle Väter das Thema des Großvaters singen und die Kinder die Jäger mit ihren Jagdgewehren auf der Bühne nachspielen. Auf unterhaltsame und kindgerechte Weise erzählte der Sprecher und Schauspieler Stefan Wilkening die Geschichte von „Peter und der Wolf“. Den Schluss bildete der Triumphzug durch den Saal zusammen mit den Kindern, angeführt von Stefan Wilkening.
Eine gelungene Aufführung, die auch heuer wieder Kinder und Erwachsene begeisterte!

am 05.10.2017 von Saskia Bader

Theaterfahrt

Theater Hexe (4)

Vom Hofgarten Immenstadt auf den Blocksberg

Am Donnerstag, den 5.10.2017 unternahm die gesamte Grundschule Oberstdorf wieder einen Theaterausflug in den Hofgarten nach Immenstadt. Dieses Jahr spielte das Landestheater NRW die Geschichte aus der Feder des berühmten Autors Otfried Preußler über die kleine Hexe und ihren Raben Abraxas. Wie auch im letzten Jahr, waren alle Kinder und Lehrer total begeistert von der Aufführung und erzählten eifrig und motiviert im Unterricht davon.

am 23.06.2017 von Manuela Gärtner

Jubiläumsfeier von Kiwanis-Club Oberstdorf

Kiwanis (4)

Kinder der GSO treten musikalisch auf

Am Freitag, den 23.06.2017 fand die Jubiläumsfeier von Kiwanis-Club Oberstdorf im kleinen Kursaal im Oberstdorf Haus statt. Kiwanis hat auch unsere Schule seit Bestehen schon mehrfach unterstützt. So waren wir gerne bereit, einen musikalischen Beitrag zur Jubiläumsfeier beizusteuern.
Alle 1. Klassen, die Klasse 3c und der Schulchor umrahmten unter anderem diese Veranstaltung musikalisch.
Mit Genuss schleckten alle Kinder nach der gelungenen Aufführung das spendierte Eis und freuen sich schon jetzt auf die Fahrt mit dem Marktbähnle, ein weiteres Geschenk.

Ein herzliches Dankeschön dafür!

am 24.05.2017 von Anita Sutor

Pausenhofkonzert

Pausenhofkonzert Open

Cajóngruppe und Bläserklasse begeistern mit Konzert für die ganze Schule

Ihren ersten offiziellen Auftritt absolvierten Kinder der Cajóngruppe und die Kinder der Bläserklasse der GSO mit Bravour.
Nachdem es leider ein wenig zu regnen begann, verlegten wir das Pausenkonzert kurzerhand in die Turnhalle. Um 11 Uhr war es dann soweit. Die kleinen Musiker und Musikerinnen, die alle extra in festlichem Schwarz-Weiß gekleidet waren, begrüßten die gesamte Schule zu ihrem ersten Konzert. Die Cajóngruppe der ersten Klassen unter der Leitung von Markus Wohner begann und begeisterte gleich mit ihren rhythmischen Stücken. Auch die Zuhörer wurden mit einbezogen und so klatschten und stampften über 250 Kinder lautstark mit.
Dann stellte Vincent Kling die Kinder der ersten Bläserklasse der GSO und ihre Instrumente vor. Bei den Holzbläsern waren Querflöte, Klarinette und Saxophon vertreten. Die Blechbläser mit zwei Posaunen und einem Flügelhorn saßen in der zweiten Reihe. Natürlich gehörten auch hier zwei Schlagzeuger zum kleinen Orchester, das nun nach weniger als acht Monaten schon erste kleine Stücke zum Besten gab. Schließlich spielten Bläserklasse und Cajongruppe zusammen "We will rock you" und der alte Queenklassiker begeisterte die Schüler. So mussten gleich mehrere Zugaben gespielt werden, und alle sangen und klatschten lautstark mit.
Das erste Pausenhofkonzert beweis eindrucksvoll, dass die Konzeption der Bläserklasse Kindern sehr schnell musikalische Erfolge ermöglicht.

Wer Lust und Interesse an der Cajóngruppe oder der Bläserklasse bekommen hat bzw. genauere Informationen möchte, erhält diese per Elternbrief nach Pfingsten oder jederzeit bei den Musiklehrer der Schule.
Unser Dank geht an Vincent Kling, dem Leiter der Bläserklasse und Schlagzeuglehrer Markus Wohner für die Organisation und Durchführung des kleinen Pausenhofkonzerts. Wir freuen uns schon auf euren nächsten Auftritt beim Sommerfest.

am 20.05.2017 von Manuela Gärtner

Kinderkonzert „Der Pfau fliegt“

Kinderkonzert open

Kinder der GSO besuchen das "Mitmachkonzert" in der KlassikBox Kempten

Am 20. Mai fand das Kinderkonzert „Der Pfau fliegt“ mit den Münchner Symphonikern in der KlassikBox in Kempten statt.
Bereits im Vorfeld beschäftigten sich alle Kinder im Musikunterricht in den
verschiedenen Klassen mit dem Werk „Der Pfau fliegt“ von dem ungarischen
Komponisten Zoltán Kodály. Zur Vorbereitung gehörte insbesondere das „Lied des Pfaus“, der Fischertanz und ein selbstgebastelter Pfau durfte natürlich auch nicht fehlen. Mit großer Freude nahmen die Schüler aktiv an der klassischen Musik teil und konnten ihr bereits gelerntes Können im Konzert zeigen. Mit unterschiedlichen Aktionen wurden sie in die Aufführung mit einbezogen.

am 13.05.2017 von Stefan Kienle

Zeichnen mitten in der Frühlingswiese

2017 05 13 Löwenzahn 3

Jahresthema "Kunst in der GSO"

Im Rahmen des Jahresthemas „Kunst in der GSO“ untersuchten die Kinder der Klasse 1c eine Blume der Frühlingswiese, den Löwenzahn, ganz genau. Anschließend wurde dieser dann mit feinen Bleistiftstrichen skizziert. Im Anschluss folgte die farbige Gestaltung der Blume. Natürlich hat sich die Klasse einen schönen Maitag dafür ausgesucht.

am 14.04.2017 von Anita Sutor

Neue Musikinstrumente für die Grundschule

Spende Musikinstrumente

Spende über 500 Euro vom Arbeitskreis Oberstdorfer Advent

Der Arbeitskreis Oberstdorfer Advent überbrachte der Grundschule eine Spende von 500 Euro. Von diesem Geld wurden Instrumente angeschafft, um den Kindern vielfältige Erfahrungen mit verschiedensten Stab- und Schlaginstrumenten im Rahmen des Musikunterrichts zu ermöglichen.
Stellvertretend für die gesamte Schülerschar begrüßten Rektorin Anita Sutor und die Kinder der Klasse 1b Helga Große Wichtrup, Ursula Sabel und Gretl Kissner und freuten sich über diese großzügige Unterstützung.
Herzlichen Dank!

am 17.02.2017 von Anita Sutor

47. Jugendwettbewerb "Freundschaft ist bunt"

Kunstwettbewerb Raiba (5)

Die Grundschule Oberstdorf nahm auch in diesem Jahr wieder erfolgreich am Raiffeisen-Wettbewerb teil

Die Kinder unserer Schule waren aufgerufen, sich gestalterisch mit der Bedeutung und dem Wert von Freundschaft auseinanderzusetzen. Gefordert war dabei auch der Blick auf persönliche und gesellschaftlich relevante Fragen: Was macht eine Freundschaft stark? Was sind wahre Freunde? Und warum braucht der Mensch überhaupt Freude?
Alle zwölf Klassen beteiligten sich am Kunst-Wettbewerb und so stand Anfang Februar die Lehrer-Jury vor einer Fülle an gelungenen kleinen Kunstwerken und hatte die Qual der Wahl. Jeweils drei Bilder pro Klasse wurden schließlich weitergegeben. Eine Ortsjury bewertete dann am 15. Februar in Sonthofen die eingereichten Bilder des südlichen Landkreises und ermittelte den jeweiligen Klassensieger. Hanna und Konstantin belegten vordere Plätze und dürfen als Belohnung mit nach München fahren. Eine Auswahl der Bilder finden Sie hier auf dem Titelbild dieser Ausgabe. Weitere Bilder der Kinder sind im Schulhaus ausgestellt.
Martin Köberle von der Raiffeisenbank überreichte allen Klassensiegern eine Urkunde und einen Kinogutschein. Die Schule durfte einen Scheck von 200€ entgegennehmen und wird damit wieder neue Farben und andere Materialien für den Kunstunterricht anschaffen.

Zum internationalen Wettbewerb konnten auch Kurzfilme eingereicht werden. Im Moment läuft ein Online-Voting und Sie können bis zum 25.April unter www.jugendcreativ-video.de alle hochgeladenen Filme sehen und mitentscheiden.

Viel Spaß!

am 18.01.2017 von Anita Sutor

Peter und der Wolf- Kinderkonzert des Gymnasiums Oberstdorf

Peter Wolf (1)

Das Gymnasium Oberstdorf lud zum Konzert "Peter und der Wolf" ins Oberstdorf Haus ein

Nach der zweiten Pause machten wir uns mit allen 12 Klassen auf den Weg und wurden von Thomas Müller, Musiklehrer am Gymnasium Oberstdorf, herzlich begrüßt.
Als sich der Vorhang öffnete, applaudierten die Grundschulkinder den "Großen" und freuten sich, dass sie so manches bekannte Gesicht auf der Bühne entdecken konnten.

Das Schulorchester des Gymnasiums mit ca.50 Mitwirkenden aus allen Jahrgangsstufen (5-12) übte seit September mit ihren Lehrern Thomas Müller, Rainer Stiegeler und Raphael Pitzl das musikalische Märchen von Sergei Prokofjew ein. Neben der Musik gehört zum Stück auch ein Erzähler, der das Geschehen kommentiert. Der Originaltext wurde von einigen Schülern in den Dialekt "übersetzt" und so aufgeteilt auf verschiedene Sprecherrollen dargeboten.

Die Geschichte von Peter, der mit Hilfe des kleinen Vogels den Wolf fängt und schließlich in einem Triumphmarsch lebendig in den Zoo bringt, zog die kleinen Zuhörer in ihren Bann. Sie beobachteten die verschiedenen Instrumente und hörten den Erzählern aufmerksam zu.

So endete die "öffentliche Generalprobe" des Gymnasiums für das Winterkonzert mit großem Applaus der Grundschulkinder, die nun im Musikunterricht die einzelnen Instrumente und Melodien aus "Peter und der Wolf" noch genauer kennenlernen werden.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Herrn Müller und seinen Kollegen für die Einladung und natürlich bei allen Schülern für ihre Darbietung.

am 12.12.2016 von Manuela Gärtner

Oberstdorfer Advent

Oberstdorfer Advent (1)

Oberstdorfer Mundart im Vordergrund

Im diesjährigen Konzert „Oberstdorfer Advent“ am 11.12.16 stand vor allem die Oberstdorfer Mundart im Vordergrund. Da wir uns am Dialektwettbewerb des Verschönerungsvereins beteiligen, haben wir eigens dafür ein Theaterstück geschrieben. Es handelt von einer internationalen Reisegruppe, die am Bahnhof von Oberstdorf ankommt und von drei einheimischen Reiseführern durch den Ort geführt wird. Auf ihrer Sightseeing-Tour erfährt sie Interessantes über die Heimatgeschichte, die ihr auf amüsante Weise nähergebracht wird.

An den einzelnen Stationen kamen die musikalischen Beiträge der verschiedenen Klassen und des Kindergartens St. Martin zur Aufführung. Das Repertoire der Kinder umfasste Singen, Tanz und schauspielerisches Können. Der stürmische Applaus am Ende zeigte die Begeisterung des Publikums und bestätigte uns, dass sich der hohe Einsatz und die intensive Vorbereitung gelohnt hatten.
Herzlichen Dank für die großzügigen Spenden!

am 03.12.2016 von Anita Sutor

Orchestersingen mit dem Bayrischen Staatsorchester

Orchestersingen (2)

Die Kinder der vierten Klassen nahmen mit viel Engagement am Musikprojekt "Orchestersingen" teil

Ein milder Oktobertag, strahlender Sonnenschein, Fußballspielen im T-Shirt und durch die Gänge der Grundschule schallte "Oh Tannenbaum", "Kleiner Trommler" und wenige Tage später "Heilige Nacht". Früh wie selten zuvor waren die Viertklässler im "Weihnachtsmodus". Galt es doch acht Weichnachtslieder mit bis zu vier Strophen einzuüben, um fürs Orchestersingen in Bad Hindelang am 4. Dezember auch bereit zu sein.

Seit Schulbeginn übten 76 Kinder der Klassen 4a, 4b und 4c mit ihren Lehrerinnen für den gemeinsamen Auftritt mit dem Bayrischen Staatsorchester aus München unter der Leitung von Thomas Probst.
Der Dirigent, Thomas Probst, besuchte uns am 17. November und wir probten über zwei Stunden im Musikforum. Mit dabei war auch ein Reporter des Bayrischen Rundfunks, der eine Reportage zum Schulprojekt für den BR aufnahm. Thomas Probst führte uns kleine Sängerinnen und Sänger gekonnt, forderte äußerste Disziplin und viele Wiederholungen. Eine besondere Herausforderung war die Menge an Text, die auswendig gelernt werden musste. Wer kann schon die dritte Strophe von "Fröhliche Weihnacht" wirklich ganz ohne Liedblatt singen! "Achtet auf die Punktierung ... Schau zu mir, klopf den Takt leise mit ... Vorsicht, die zweite Strophe hat eine Fermate...
Die Lieder im Dialekt sangen wir laut Thomas Probst schon hervorragend, die Textsicherheit bei "Macht hoch die Tür" gelang erst in den letzten Stunden vor dem ersehnten Auftritt.
Am 4. Dezember dann schließlich bestiegen wir alle zusammen zwei Busse, die uns nach Hindelang brachten. Im Foyer erwarteten uns bereits 50 andere Kinder aus Fischen und Rettenberg. Zusammen dann probten wir zum ersten Mal mit den 20 Musikern der Münchner Orchesters. WOW- was für ein Sound!

In der Pause gab es Pizza zur Stärkung und dann endlich marschierten wir im Gänsemarsch auf die Bühne. Für Aufregung blieb gar keine Zeit. Der Dirigent hob den Taktstock und schon waren wir mitten im Konzert. Zwischendurch spielten die Musiker den "Dornröschenwalzer" von Tschaikowski, den "Abendsegen" von Humperdinck und "A Trumpeters´s Lullaby" von Leroy Anderson und wir konnten das Orchester hautnah erleben.

Die intensive Vorbereitung hatte sich gelohnt, unser Publikum war begeistert und applaudierte stürmisch. Mit strahlenden Gesichtern schließlich kehrten wir zurück und waren uns einig, dass dies ein unvergessliches Erlebnis für alle war.
Bilder zum Auftritt finden Sie auch hier

am 27.11.2016 von Anita Sutor

Malwettbewerb zum Oberstdorfer Adventskalender

Wettbewerb Advent (1)

Seit vielen Jahren beteiligt sich unsere Grundschule am Malwettbewerb zum Oberstdorfer Adventskalender

Die Klassen 1a, 2c, 3b, 3c, 4a und 4b beschäftigten sich mit dem Thema "Ankommen" und malten ihre Werke allein oder auch mit einem oder mehreren Partnern.

Eine schulinterne Jury wählte dann 15 Bilder aus, die weitergeleitet wurden. Sechs Bilder schließlich wurden von der Jury ausgewählt und im Allgäuer Anzeigeblatt veröffentlicht. Alle kleinen Künstler erhielten eine Einladung zum Interview und durften Redakteur Michael Mang die Geschichte zu ihrem Bild erzählen und fürs Zeitungsfoto in die Kamera lächeln. Abschließend gab es als Stärkung für den Heimweg noch ein Klöusemändle für alle Kinder.

Die sechs Siegerbilder wurden gerahmt und im Foyer des Oberstdorf Hauses ausgestellt, wo sie zusammen mit den Arbeiten der anderen Oberstdorfer Schulen und Kindergärten zu sehen sind. Hier eine Auswahl der Bilder zum Wettbewerb.

am 09.11.2016 von Stefan Kienle

Wir fahren ins Theater

Jim Knopf (1)

Vom Hofgarten Immenstadt ins Lummerland

Am Mittwoch, den 9.11.2016 unternahm die gesamte Grundschule Oberstdorf (260 Kinder) einen Theaterausflug in den Hofgarten nach Immenstadt. Dort spielte das Landestheater NRW die Geschichte aus der Feder des berühmten Autors Michael Ende über den Lokomotivführer Lukas und seinem Begleiter Jim Knopf auf der Insel Lummerland. Der Ausflug stand unter dem großen Jahresmotto Kunst und Theater der Grundschule Oberstdorf. Alle Kinder und Lehrer waren total begeistert von der Aufführung und erzählten eifrig und motiviert im Unterricht davon.

Wir bedanken uns bei den Eltern und vor allem beim Förderverein der Grundschule Oberstdorf für die tolle Unterstützung!
O-Töne der Kinder:
„Mir hat das Theater gut gefallen, weil Frau Mahlzahn an uns im Theater vorbeigerannt ist“ (Elias)
„Die kleine Lokomotive Molli von Lukas war meine Lieblingsfigur“ (Leni)
„Die Fahrt mit dem Bus und der lustige König im Theater waren ganz witzig.“ (Pius)

am 08.11.2016 von Manuela Bachhuber

Villa Jauss

Villa Jauss opener

Kinder der 1a lernen Nino Malfatti und seine Kunst kennen

Die Klasse 1a hat die Villa Jauss besucht und mit Herrn Geierstanger den Künstler Nino Malfatti und seine Bilder kennengelernt. Kein Kind war vorher in der Villa. Dort gab es viel zu entdecken: das alte Gebäude und natürlich die Ausstellung. Nach einer Einführung haben die Kinder ein Bild ausgesucht und dieses gezeichnet. Im späteren Unterricht hat jeder sein Kunstwerk noch weiter gestaltet.

Danach haben wir verschiedene einfache Abdrucke mit Wasserfarben ausprobiert und alle Papiere klein gerissen und in einer Collage zu einem großen Berg zusammen geklebt. Natürlich hat sich jeder noch gezeichnet dazu gefügt. Fertig ist unser Gemälde!

am 23.10.2016 von Anita Sutor

Vivaldi - Familienkonzert für Kleine und Große

Vivaldi (1)

Vivaldis vier Jahreszeiten erlebten Kinder am Sonntag in der Fiskina in Fischen. Viele Kinder unserer Grundschule besuchten mit ihren Eltern das Kinderkonzert

Seit vielen Jahren schon organisiert die Gesellschaft "Freude der Musik" e.V. Familienkonzerte für "Kleine" und "Große". In diesem Jahr standen Vivaldis Violinkonzerte im Mittelpunkt. Heinrich Klug, langjähriger 1. Solocellist der Münchner Philharmoniker, führte wieder gekonnt durchs Programm und erläuterte kindgerecht die einzelnen Themen. Vogelstimmen und Donnergrollen entdeckten die kleinen Zuhörer, immer wieder konnten sie aktiv mitsingen oder selbst mit einem großen Blechstück den Donner nachahmen. Es musizierten Preisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert", begleitet von Mitgliedern der Münchner Philharmoniker. Dank der bildhaften Erzählungen lernten die Kinder mit "den Ohren zu sehen".

Doch auch zu sehen gab es eine Menge. Zu Teilen der Musik tanzten jugendliche Tänzerinnen und Tänzer der international renommierten b&M dance-company unter der Leitung von Laurel Benedict-Manniegel in zauberhaften Kostümen von Petra Jakob. Dieses Programm war eine Freude für jung und alt, für Augen und Ohren.
In der Pause konnten die Kinder die einzelnen Instrumente hautnah im Foyer erleben und selbst einmal unter fachkundiger Anleitung ausprobieren.
Wieder einmal waren dies zwei wunderbare Konzerte mit klassischer Musik, die auch den kleinen Zuhörerinnen und Zuhörern große Freude bereiteten. Wir kommen wieder im nächsten Jahr!