am 09.11.2018 von Anita Sutor

Sankt Martin im Religionsunterricht

St (6)

Stationenlernen rund um den Heiligen Martin

Für die ersten Klassen und die evangelischen Zweitklässler gab es an drei Stationen rund um den Heiligen Martin allerlei zu erfahren. Mit Frau Gärtner sangen die Kinder Martinslieder und machten sich Gedanken über das Teilen. Bei Frau Sutor kneteten sie in der Küche fleißig Teig, stachen Gänse aus und setzten sie auf das Backblech. An der dritten Station wurde die Martinsgeschichte erzählt und mit den entsprechenden Requisiten nachgespielt.
Die Kinder konnten ihr Wissen und eigene Ideen einbringen und mit allen Sinnen die Geschichte nacherleben. Der Duft der gebackenen Martinsgänse verbreitete sich im ganzen Haus und lockte viele Schülerinnen und Schüler in die Küche. Am Ende des Tages verteilten wir die gebackenen „Laible“ aus Quark-Ölteig gerecht unter allen Klassen auf. Sie schmeckten ganz wunderbar!